Trends Herbst / Winter 2018

Die neuen Herbst / Wintertrends sind eingetroffen. Entdecken Sie jetzt die schönsten Highlights der aktuellen Damen- und Herrenmode!

Hier kommt unser Trend-Report für die neue Modesaison H/W 2018:

Die gute Nachricht vorweg: Bei den Modetrends für Herbst/Winter 2018 ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Coole Athleisure-Einflüsse wie Gallonstreifen treffen auf maskuline Muster wie Nadelstreifen und Karos mit femininer Interpretation. Cleane Business Looks in Comfort Jersey stehen diese Saison im Fokus, Oversized Blazer und Zigarettenhosen bleiben wichtige Schnitttrends. Bei den Materialien erwarten wir unter anderem Samt, Cord, Jersey und Chenillegarne im Strickbereich.

Neben floralen Dessins stehen Perlendetails, Streifen und Ringel im Fokus. Was wir bleiben: tierlieb! Animal-Prints waren nie wirklich weg, irgendwo tigerte immer ein Leopard übers Kleid. Doch im Herbst kommen die wilden Muster in einer neuen Dimension zurück.
Zugegeben: Großflächig eingesetzte Animal-Prints sind nur was für Mutige. Allen, die sich erst mal langsam an Wildkatze, Python & Co. ranpirschen wollen, empfehlen wir gemusterte Accessoires wie Schuhe, Taschen oder Tücher. Die peppen den Herbst-Look auf, ohne aufdringlich zu wirken. Egal ob im Allover-Look oder nur mit einzelnen Teilen: Ein Hingucker-Auftritt ist mit dem exotisch-frischen Druck auf jeden Fall garantiert!

Außerdem auf den Laufstegen der Fashion-Metropolen gesichtet: Glitzernde Kira-Kira-Looks und Karos. Klassisch kennt man Karos auf Hemden und Mänteln, in dieser Saison finden sich aber auch auf Sakkos und Hosen und dazu in kräftigen Tönen wie Rot, Grün oder Blau, aber auch im auffälligen Kontrast von Schwarz und Weiß. Pastelle in Hellblau, Flieder und Rosé ergänzen Grau in sämtlichen Schattierungen.
Vor allem das eher unaufgeregte Glencheck-Karo und das mehrfarbige Oxfordkaro sind jetzt gefragt.

Bleiben wir bei den Materialien. Die Rede ist von Tweed. Der mollig warme und typisch britische Webstoff legt sein verstaubtes Images ab und zeigt sich in Form von Bleistiftröcken oder lässigen Oversize-Mänteln jetzt cool und modern.

Und die Hosen? Weiterhin trendig sind die superschlanken Skinny-Formen und lässig weiten Straight-Formen. Wer Lust auf einen Allover-Retro-Look hat, kombiniert dazu die ebenfalls mega angesagten Blusen mit den ikonischen Prints aus den 50ern bis 70ern. Wer ein moderneres Outfit möchte, trägt dazu einfach ein cooles Shirt oder einen Sweater.
Cropped-Hosen sind etwas länger als die klassischen Culottes, sie lassen lediglich den Blick auf die Knöchel frei. Bei diesem Herbsttrend findet man unzählige Kombinationen mit den beiden zuvor genannten, so gibt es etwa auch verkürzte Schlaghosen. Die Optik ist genau so vielfältig wie das Material und der Look– es gibt Modelle aus Jeans, Wolle, farbigem Cord, Leder sowie im lässigen Utility-Style.

Egal ob in edlen Camel-Tönen oder als verführerische Mini-Version – das Cape bekam auf den diesjährigen Herbst-Winter-Schauen endlich wieder eine Hauptrolle auf dem Laufsteg verliehen und wird kommende Saison definitiv zum Must-have der Modefrauen avancieren.
Für laue Herbsttage sind leichte Capes im Poncho-Stil die beste Wahl, wenn die Temperaturen sinken, können diese auch im Lagen-Look über einen klassischen Mantel übergestreift werden. Besonders mondän wirken zudem Capes in Maxi-Länge, aus wärmenden Materialien wie Wolle, Lammfell oder Kaschmir.

Die Fashion-Welt ist gerade absolut verrückt nach Country-Chic! Western-Stiefel werden rauf und runter kombiniert und auch die Kleidung ruft jetzt „Howdy“. Von gemusterten Prärie-Kleidern à la „Unsere kleine Farm“ bis hin zu Cowboy-Gürteln und Banditen-Gedächtnis-Hüten - die Herbst-Trends 2018 sorgen für echtes Western-Feeling.

Diesen Herbst wird es aber auch fein! Denn überdimensionale Daunenjacken im typischen 90er-Jahre-Stil haben diesen Herbst Sendepause. Die Alternative? Coole und zeitgleich schmeichelnde Steppjacken! Diese Modelle feiern nämlich in der kommenden Saison ihr eigentlich schon längst überfälliges Revival. Und das stylischer als jemals zuvor.

Bleibt noch, einen Blick auf die Trendfarben für den Herbst 2018 zu werfen.
Im Vergleich zur letzten Herbst-Winter-Saison setzen die knallig-spritze Akzente durch strahlende Töne wie Zitrusgelb, Orange oder der Trendfarbe 2018 Ultra Violet. Wem das zu poppig ist, der kann auch gedeckte Töne wie Rostrot, Olivegrün oder Graunuancen tragen - die gehen im Herbst immer! Egal ob zartes Blushrose, kräftiges Hortensia-Pink oder leuchtendes Scarlet-Red – rot bleibt die Trendfarbe der Saison!

Ob Schuhe, Taschen, Gürtel oder Brillen – erst mit den richtigen Accessoires verleihen Sie Ihrem Look das gewisse Etwas und setzen ein eindeutiges Statement. Sie sind die Highlights Ihres Auftritts, wenn sie richtig kombiniert werden. Diesen Herbst finden Sie Oversize-Bags, Taschen im Miniformat, Statement-Gürtel und schlichte Modelle die man verkehrt herum über dem Outfit geknotet trägt und Brillenmode die inspiriert ist
vom Stil der 70er und 80er Jahre.

Vielfältig und individuell: das sind die Männermodetrends für den Herbst 2018

Bei den Männer gibt es in der Herbstsaison viele Karo- und Tweedstoffe - z.B. bei Westen oder Sakkos oder auch bei Bomberjacken. Diese Teile werden sehr cool mit Jogpants oder Jeans kombiniert. Das ist ein moderner, neuer Bruch bei der Kombination der Materialien. Der formelle Look wird an kalten Tagen ergänzt um Wollmäntel. Der Rollkragenpullover bleibt als Basic in dieser Saison erhalten und schafft ebenfalls englische Eleganz - ganz gentlemanlike. Vom klassischen Flanellhemdkaro bis zum Karomuster mit Baticeffekt ist alles vertreten. Kleingemusterte
Designs und Alloverdrucke setzen abwechslungsreiche Highlights.

In der Herbst/Wintersaison werden vorwiegend Erd- und Brauntöne getragen. Braun ersetzt das klassische Schwarz. Kombinieren könnt ihr dazu leuchtende Farben wie Orange und Gelb. Rot- und Blautöne findet man in dem sehr sportiven Trendthema „Athleisure“.

Plakative Schriftzüge und großflächige Markenlogos kann jeder Mann weitertragen.
Schnappen euch also eure alten Sweatshirts, gerne auch verwaschen, und kombiniert sie mit einer schönen Jeans und Sneakern. Dann liegt ihr modisch absolut richtig!

Auf modemutige Männer wartet in dieser Saison der bunte, kontrastreiche Mix von Materialien und Mustern. Sie fassen sich gut an, etwa hybride Materialien mit Hightech. Beim Material bleibt Samt gefragt, das Comeback des Jahres feiert jedoch Cord. Vom feinen Baby- bis Breitcord ist alles dabei.

In diesem Stilbereich kann man farblich schwer danebengreifen. Schwarz hat wieder Statement-Charakter. Daneben stehen kräftiges Rot, Orange, Grün, Blau und Gelb im Mittelpunkt und werden gerne kombiniert im Colour-Blocking. Mut zur Farbe braucht man auch für die trendigen Accessoires, allen voran die Handschuhe für kalte Tage.

Trotz Trend zu mehr Volumen spielen Stoffe mit Stretch immer noch eine große Rolle, etwa bei Anzügen und Jeans. Einflüsse aus der Arbeitswelt machen die Kleidung dabei multifunktionell und widerstandsfähiger. Jacken und Hemden mit zahlreichen Taschen und aus festeren Stoffen werden wichtiger. Auch die Jeans darf kernig sein. Dunkelblau, Beige und Oliv sind die dazu passenden und unaufgeregten Farben.

Die Outwear-Mode orientiert sich an vergangenen Jahren und macht leichte Daunenjacken zum Muss - auch im Oversized-Look. Als Detail werden leuchtend kontrastierte Blenden oder Zipper, Bänder und Innenfutter eingesetzt. Neben Weiß und Rot des sportiven Stils sind daher auch wieder kräftige Farben gefragt. Eine warme Gewürzpalette von Braun, über Curry bis Oliv darf es auch sein.

Und zu guter Letzt stehen unsere erfahrenen Modeberaterinnen und Modeberater gerne für Sie zur Verfügung und kreieren mit Ihnen Ihr perfektes Herbst/Winter-Outfit.

Wir freuen uns auf Sie und Ihren neuen Look!

Ihre belmodi Modeteams